HANA-BI – FEUERBLUME (BD/DVD Besprechung)

2D_HanaBi_Mediabook

Originaltitel: Hana-bi
Land / Jahr: Japan 1997
Freigabe: Ab 16 Jahre
Regionalcode: B, 2 PAL
Laufzeit: 00:00 Minuten (Blu-ray), 00:00 Minuten (DVD)
Bild: 1,85:1 (1080/24p)(Blu-ray), 2,35:1 (16:9 anamorph)(DVD)
Ton: Dolby Digital 2.0 Stereo, Linear PCM 2.0 Stereo
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Regie: Takeshi Kitano
Drehbuch: Takeshi Kitano
Darsteller: Takeshi Kitano, Kayoko Kishimoto, Ren Ôsugi, Susumu Terajima, Tetsu Watanabe, Hakuryu, Yasuei Yakushiji, Taro Istumi, Kenichi Yajima u.a.

Vertrieb: Capelight Pictures

Extras: 24-seitiges Booklet, Interview mit Takeshi Kitano, Making-of, Trailer, Bonus DVD mit dem Kitano-Film „Kids Return“

HANDLUNG
Polizist Nishi ist am Ende: Seine Frau ist schwer krebskrank und die gemeinsame Tochter kürzlich verstorben. Kollege Horibe wird von der Yakuza zum Krüppel geschossen, ein anderer getötet. Kredithaie fordern Geld zurück, das Nishi für teure Medikamente für seine Frau dringend benötigt. Seine Verbitterung kennt keine Grenzen. Und so befreit er sich von allen moralischen Zwängen und tritt an, um kompromisslos die Welt ein Stück weit wieder in Ordnung zu bringen…

hanabibild1hanabibild2hanabibild3hanabibild4

MEINUNG
Ehrlich, was Capelight Pictures mit ihren MediaBook von HANA-BI – FEUERBLUME abliefern, stellt alle anderen Versionen in den Schatten. Der Film erstrahlt in einer Bild- und Tonqualität, das man vor Freude fast weinen möchte. ich habe einige Varianten von HANA-BI – FEUERBLUME hier stehen (gehabt), keine erreicht(e) auch nur ansatzweise das technische Level, dieser qualitativ aufgewerteten Fassung. Danke, Capelight Pictures!

Welcher Cineast ist nicht schon irgendwie, irgendwann einmal über den Namen Takeshi Kintano, oder auch Beat Takeshi gestolpert? Der japanische Ausnahmekünstler, vor und hinter der Kamera, gilt national und international als Meister des japanischen Kinos. Wenn auch mit Anlaufschwierigkeiten, sollten seine Werke von Anfang an eine spezielle Eigenart aufweisen, welche nicht bei jedem Kritiker auf Wohlwollen stoßen sollten. Viele dürften den Künstler wohl durch seine damalige TV-Show TAKESHI´S CASTLE kennen, dies aber nur mal so am Rande. So ging es für Kitano mit seinen ersten Gehversuchen als Regisseur und Darsteller, eher mittelmäßig voran. Wenngleich auch heute seine frühen Werk wie SONATINE (1993), der eigenwillige BOILING POINT (1990) oder der rohe, radikale VIOLENT COP (1989) für den Asienfilmfreund zum Pflichtprogramm gehören und nicht mehr wegzudenken sind, so war es dann doch HANA-BI – FEUERBLUME welcher Kintano den internationalen Durchbruch bescherte und die Aufmerksamkeit auf den Künstler richtete.

Wi erklärt man einen interessierten Menschen, einen Film wie HANA-BI – FEUERBLUME so, das dieser versteht und nachvollziehen kann, um was es geht und was diesen Film so einzigartig macht? Ganz einfach, es geht im Grunde nicht. Man muss einfach bereits sein etwas ganz spezielles, emotionales und radikales zu sehen, was in seiner Gesamtheit eine japanische Filmperle ergibt, die in Worten kaum zu verpacken ist. Was ist HANA-BI – FEUERBLUME für ein Film? Ein Drama, ein Actionfilm, eine Gesellschaftssatire? HANA-BI – FEUERBLUME ist alles und doch wieder nichts, der Film ist eigenständig und in keine Schublade zu stecken. So wie wir es von Kintano her kennen. Die Geschichte dreht sich um einen gefallenen, korrupten Cop und zugleich aufrichtigen Menschen. Ein Mensch der aus Liebe zu seiner Frau, die zum sterben verdammt ist, handelt und Hass aggiert um sich und sein Gewissen zu beruhigen und versucht alles ins Reine zu bringen. HANA-BI – FEUERBLUME zelebriert einen Drahtseilakt zwischen minimalistischer Visualität der Bilder und einer zunehmenden, emotionalen Reise des menschlichen Seins. HANA-BI, HANA steht für Blume und bedeutet Leben. BI steht für Feuer und bedeutet Tod und die Bereitschaft selbst zu sterben. So steht der Film von Anfang an im Zeichen der Ambo Valere und greift tief, ganz tief ins Wohlbefinden der Zuschauer ein.

KidsReturnPlakatEs wurde allerhöchste Zeit und Capelight Pictures hat die Notwendigkeit erkannt, HANA-BI – FEUERBLUME musste einfach würdig verpackt werden und der Masse serviert werden. Das MediaBook kommt wunderbar gestaltet daher, mit Beiheft wo einiges an Informationsmaterial niedergeschrieben wurde. Neben den Hauptfilm gibt es noch eine Bonus-DVD mit Kitanos Film KIDS RETURN (Kidzu ritan, 1996), welches ein gelungenes, sozialkritischer Gesellschaftsdrama ist. HANA-BI – FEUERBLUME ist schwere Kost, keine Frage. Aber auch jede Sekunde wert, genossen zu werden. Hier konfrontieren sich Liebe und Hass kontinuierlich und spielen mit den Empfinden des Zuschauers, soll man nun Mitleid mit Kitano haben oder mit Verachtung strafen? Egal wie man sich entscheidet, die Geschicht bleibt noch lange in Bewusstsein verankert und stößt zum nachdenken an. Takeshi Kitano hat viele Filme gedreht, die heute als wahren Perlen gelten. Filme wie KIKUJIROS SOMMER (1999), BROTHER (2000) oder DOLLS (2002), dies alles sind Werke, die es ohne HANA-BI – FEUERBLUME allerdings niemals gegeben hätte. Ein Meisterwerk von der ersten bis zu letzten Minute!

kaufen

Updated: 31. März 2016 — 10:21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2014 - 2016 DUNKELKINO.de Onlinemagazin Frontier Theme