SKIN COLLECTOR (BD Besprechung)

skincollectorbluraycover

Originaltitel: Shiver
Land / Jahr: USA 2011
Freigabe: Ab 18 Jahre
Regionalcode: B PAL
Laufzeit: 96:11 Minuten
Bild: 2,35:1 (1080/24p)
Ton: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Regie: Julian Richards
Drehbuch: Julian Richards
Darsteller: Danielle Harris, John Jarratt, Casper Van Dien, Delcie Adams, Shan Applegate, Drew Barrios, Stephanie Batten, David Bodin, Dino Castagno, Rae Dawn Chong, Mckenzie Coffee u.a.

Vertrieb: Tiberius Film

Extras: Interviews, Trailer

HANDLUNG
Ein Serienkiller namens “Greif” hält eine ganze Stadt in Atem: einige junge Frauen wurden bereits grausam ermordet. Der Killer nimmt immer eine schreckliche Trophäe von den Opfern für seine ganz private Kollektion mit. Die Polizei ist rat- und machtlos. Der Greif hat es auf die schüchterne Sekretärin Wendy abgesehen – doch Wendy kann fliehen und kommt unter Polizeischutz. Doch damit hat sie das makarbre und obsessive Jagdfieber des Killers entfacht. Der Greif will unbedingt seine nächste Trophäe!

skincollectorbild01 skincollectorbild02 skincollectorbild03

MEINUNG
Da siehe einer an, die deutsche Veröffentlichung hat ein paar Jahre auf sich warten lassen, jetzt ist sie allerdings da und wir wünschen viel Vergnügen bei einer wilden Hetzjagd – John Jarrat (WOLF CREEK) jagd Danielle Harris (HALLOWEEN, HATCHET) durch die dunkle Nacht…

Sicher, ein Titel wie SKIN COLLECTOR und dazu noch ein solch passendes, mit Klischees belastetes Cover sprechen meist für sich selbst, da ist einer Vorverurteilung schon einmal gegeben. Im Fall von SKIN COLLECTOR sollte man aber nicht vorschnell urteilen, sich die Zeit nehmen und dem Film eine Chance geben. Im bin zimlich sicher, dass der Film den Geschmack einiger treffen wird, wenn wir uns hier auch im B-Movie Genre bewegen. SKIN COLLECTOR hat einen Pluspunkt und dieser ist ganz klar der australische Genre-Liebling John Jarratt, bestens bekannt aus WOLF CREEK. Jarrett ist auch der Hauptgrund, warum der Film nicht im Einheisbrei versinkt, neben Danielle Harris – meine persönliche, neue Scream Queen seit dem HALLOWEEN 2 Remake ^^

SKIN COLLECTOR bietet den Zuschauer das allseits bekannte Katz und Maus Spiel, eine junge Dame muss sich gegen einen brutalen Serienkiller behaupten. Dabei geht es hier doch teilweise recht blutig zur Sache, John Jarrett weiß als Serienmörder „Der Vogel Greif“ zu überzeugen, ist dem sympathischen Australier eine solche Rolle ja nicht gänzlich unbekannt. Wie bereits erwähnt, steht ihm als weibliche Gegenspielerin Danielle Harris gegenüber. Die Schauspielerin dürfte der internationalen Horrorgemeinde ja unlängst bekannt sein. Dieses Zusammenspiel lässt diesen B-Movie doch recht sympathisch wirken. Leider ist die Handlung, beziehungsweise der Übergang einzelner Handlungsstränge etwas unsauber und dadurch wirkt das Ganze etwas holprig. Eigentlich Schade, die Grundidee ist an sich nämlich nicht verkehrt, man hätte nur mehr drauß machen können. SKIN COLLECTOR ist aber nun auch kein Totalausfall, das gewiss nicht. Wir haben hier ein nettes Filmchen das man sich ruhig mal anschauen kann, da gab es gewiss schon schlechteres in bzw aus diesem Genre. Was den Film eben einen positiven Anstrich verleiht, ist der Cast. Wie ebenfalls schon angesprochen, sind die blutigen Sequenzen nicht verkehrt, keine Meisterleistung aber dennoch nett gemacht.

Tiberius Film schickt SKIN COLLECTOR, im Original heißt der Film übrigens SHIVER, mit reichlich Verspätung von einigen Jahren, in Rennen. Dafür aber ungeschnitten, dies ist schon einmal zu begrüßen. Letztlich muss hier wieder, wie eigentlich immer, der eigene Geschmack entscheiden. Freunde von Serienkillern und Co., könnte der Film durchaus gefallen. Mir persönlich sagt der Film alleine wegen John Jarrett und Danielle Harris zu, ein wunderbares Pärchen in des modernen Horrorfilms. Zeitverschwendung ist der Film nicht, aber auch kein Meisterwerk!

Updated: 31. Oktober 2016 — 16:11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2014 - 2016 DUNKELKINO.de Onlinemagazin Frontier Theme