ABATTOIR (BD Besprechung)

abattoirbluraycover

Originaltitel: Abattoir
Land / Jahr: USA 2015
Freigabe: Ab 16 Jahre
Regionalcode: A, B, C PAL
Laufzeit: 98:51 Minuten
Bild: 2,40:1 (1080/24p)
Ton: DTS-HD High Resolution 5.1
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Regie: Darren Lynn Bousman
Drehbuch: Darren Lynn Bousman
Darsteller: Jessica Lowndes, Joe Anderson, Lin Shaye, Michael Paré, Dayton Callie, Bryan Batt, Erin O’Brien, Aiden Flowers, Jackie Tuttle, J. LaRose, Jay Huguley, Thomas Francis Murphy u.a.

Vertrieb: Constantin Film

Extras: Making of, Trailer

HANDLUNG
Das Leben von Immobilien-Journalistin Julia Talben ändert sich schlagartig, als ihre gesamte Familie brutal ermordet wird. Ein klarer Fall, so scheint es zunächst, aber Julia merkt schnell, dass hinter diesem Verbrechen noch vielmehr steckt. Gemeinsam mit ihrem Ex-Freund Detective Grady folgt sie einer geheimnisvollen Spur, die sie schließlich zu einem Abattoir führt – einem Geisterhaus mit unendlich vielen Räumen, voll mit Toten und verfluchten Seelen. Schnell erkennt Julia, dass dieses Haus des Schreckens sehr viel mehr ist als nur ein Ort der Verdammten …!

abattoirbild01 abattoirbild02 abattoirbild03

MEINUNG
Einfallsreichtum und wunderbare Bilder, das sind nur zwei von vielen Zutaten die Darren Lynn Bousman´s ABATTOIR zu einen wunderbaren Horror-Thriller gemacht haben…

Das es in heutiger Zeit immer schwieriger wird mit einen Horrorfilm zu punkten, wissen die Studios nicht erst seit gestern. Dennoch, es gibt trotz dieser Schwierigkeit auch weiterhin Studios und Produzenten die am Gerne fest halten und entsprechend Film produzieren. Viele sind bedauerlicherweise Schrott, nicht aber so wenn auf dem Regiestuhl ein gewisser Darren Lynn Bousman seinen Platz einnimmt. Den Namen des jungen Regisseurs dürfte die internationale Fangemeinde der blutigen Filmunterhaltung wohl am ehesten durch seine Arbeit an SAW 2 – 4 kennen, oder durch seine Beteiligung an der Anthologie TALES OF HALLOWEEN. Nun serviert uns Darren Lynn Bousman einen weiteren gelungenen Horrorstreifen, nicht so blutig wie die SAW-Filme, dafür aber spannend und einfallsreich.

In ABATTOIR wendet sich Darren Lynn Bousman der Gruselhaus-Thematik zu, natürlich in seinem ganz eigenen Stil versteht sich. So wird die klassische Rezeptur mit einigen okkulten Zutaten ergänzt und ein wenig „Redneck“ verfeinert. Dabei herausgekommen ist ein schöner Schmankerle an Horrorkost. Wir begleiten in diesen übernatürlichen Horrorhaus-Streifen, die Journalistin Julia, gespielt von Jessica Lowndes, auf Suche nach den unheimlichen Ereignissen welche sich über unzählige Jahr ereignet haben, jenen schrecklichen Vorkommnissen, die auch ihre Schwestern und Neffen zu Tode kommen lassen hat. Dabei stößt die ergeizige junge Frau auf immer finstere Hinweise, bis sie irgendwann auf das grausige Geheimnis von Jebediah Crone trifft. Dieser wird eindrucksvoll von Dayton Callie verkörpert, man erinnere sich nur an seine wunderbare Leistung als Wayne Unser in SONS OF ANARCHY. In ABATTOIR beweisen sowohl Jessica Lowndes als auch Dayton Callie, dass sie das Schauspiel einwandfrei und wunderbar beherrschen. ABATTOIR fängt ruhig an, nimmt dann aber mehr Fahrt auf mit fortlaufender Handlung. Bis es dann zum Finale kommt und dort wendet sich das Blatt noch einmal, es geht ziemlich übernatürlich zur Sache und man ist teilweise wirklich dazu geneigt, seiner Verwunderung freien Lauf zu lassen.

Constantin Film hat mit ABATTOIR einen gelungenen Horrorfilm mit ins Programm genommen, der sich freudig als kleine Ausnahme feiern darf. Abwechslungsreich und spannend, guter Cast und großartiges Kameraspiel, all dies sind Rezepturen die ABATTOIR so geschmackvoll machen und den einen oder anderen Horrorfan begeistern werden. Kann man sich bedenkenlos zulegen, ein Film der für einen spannenden Filmabend wunderbar passt!

Updated: 18. Oktober 2016 — 20:43

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2014 - 2016 DUNKELKINO.de Onlinemagazin Frontier Theme