CABIN FEVER: THE NEW OUTBREAK (BD Besprechung)

 cabinfeverthenewoutbreakcover

Originaltitel: Cabin Fever
Land / Jahr: USA 2015
Freigabe: Ab 18 Jahre
Regionalcode: B PAL
Laufzeit: 98:49 Minuten
Bild: 2,35:1 (1080/24p)
Ton: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Regie: Travis Zariwny
Drehbuch: Eli Roth
Darsteller: Gage Golightly, Matthew Daddario, Nadine Crocker, Dustin Ingram, Samuel Davis, Randy Schulman, Louise Linton, Eli Roth, Teresa Decher, Laura Kenny, George Griffith, Ted Pfeifer u.a.

Vertrieb: Tiberius Film

Extras: Making of, Trailer

HANDLUNG
Nach dem Stress der Prüfungszeit fährt eine Gruppe Studenten in eine abgelegene Hütte im Wald, um zu feiern und sich zu erholen. Die Hütte liegt idyllisch am Rande eines Sees, perfekt zur Erholung – und abends zum Feiern. Doch als eines der Mädchen plötzlich krank wird und Blut erbricht, spitzt sich die Situation dramatisch zu: Nach und nach werden die Freunde von einem aggressiven Virus befallen, der ihre Körper auf unbeschreiblich grausame Weise regelrecht zerfrisst. Als sich die Clique hilfesuchend an die Bewohner des nahegelegenen Dorfes wendet, reagieren diese äußerst ablehnend: Denn die Furcht, sich ebenfalls anzustecken, ist zu groß…

cabinfevertnobild01 cabinfevertnobild02 cabinfevertnobild03

MEINUNG
War eine Neuverfilmung von CABIN FEVER eigentlich nötig? Nein, aber sie hat ungemein Spaß gemacht und überzeugt!

Keine Frage, auch bei uns wurde die Neuverfilmung mit geteilter Meinung aufgenommen und man war skeptisch ob es sich überhaupt lohnen sollte, die Neuverfilmung anzuschauen. Bekannte Geschichte, keine wirklichen Veränderungen, das funktioniert zwar gerne mal, aber bei einen Independentfilm wie CABIN FEVER? Eine ziemlich fragliche Angelegenheit… Was soll ich schreiben, man liegt ab und an auch mal daneben. CABIN FEVER: THE NEW OUTBREAK, wie das Label den Film für deutschen Markt betitelte, funktioniert wunderbar und kommt wirklich unterhaltsam an.

Ich denke es erübrigt sich an dieser Stelle noch großartig auf die Handlung einzugehen, oder? Diese sollte unlängst bekannt und vertraut sein. Für die Neuinterpretation wurde Regisseur Travis Zariwny verpflicht und Eli Roth funktionierte als ausführender Produzent. Wie bereits erwähnt, hat man sich strikt an das Original gehalten und die Handlung und den Ablauf kaum verändert. Einzig minimale Abwandlungen sind zu vermerken, diese fallen aber nicht ins Gewicht. Was Zariwny gelungen ist, ist die Tatsache das CABIN FEVER: THE NEW OUTBREAK härter daher kommt und eine wesentlich bedrückendere und packendere Atmosphäre vorweisen kann, wenn es dann endlich los geht. Auch in Bezug auf den Härtegrad hat man etwas mehr Gas gegeben, so fällt die Neuverfilmung doch blutiger aus als wie es noch beim Original der Fall war. Ich werde hier gewiss nicht spoilern, aber es sei gewiss das zum Ende hin die Sache noch einmal ordentlich pikant wird!

CABIN FEVER: THE NEW OUTBREAK ist in seiner Gesamtheit ein durchaus überzeugender Horrorschocker geworden der sich vor dem Original nicht verstecken braucht. Klar, kennt man das Original, so ist man natürlich etwas vorbelastet und weiß um das eintretende Unheil. Was dem Film aber nicht schlecht zuspricht, ich bin mir sicher das man auch als wissender Zuschauer seine Freude an der Neuinterpretation haben wird. Tiberius Film hat sich die Rechte an der Neuverfilmung gesichert und hat es geschafft, auch die Neuverfilmung in seiner ungeschnittenen Fassung durch die FSK-Prüfung zu bekommen, ganz zur Freude der Genrefans. Trotz allen anfänglichen Unwohlseins kam es am Ende doch noch anders, gebt CABIN FEVER: THE NEW OUTBREAK eine Chance, der Film hat es durchaus verdient. Schöne Neuinterpretation!

Updated: 15. September 2016 — 15:57

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2014 - 2016 DUNKELKINO.de Onlinemagazin Frontier Theme